• Jan Lindegger

Die wichtigsten Recruiting-KPIs

Selbst die beste Recruiting-Strategie bringt nichts ohne Erfolgskontrolle. Genau hier kommen nun die sogenannten Recruiting-KPIs ins Spiel. Wenn man diese Key Performance Indicators richtig einsetzt, sind sie ein wirkungsvolles Werkzeug, um Abläufe rund um die Personalbeschaffung zu messen und um sie anschliessend zu bewerten. Mit ein paar Klicks lässt sich schnell ermitteln, wo im Recruiting Verbesserungsbedarf besteht.





💰 Kosten und Zeit einsparen beim Bewerbungsprozess


Bei der Messung von Recruiting-KPIs können, je nachdem, was du wissen möchtest, unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt werden. Geht es hauptsächlich um den Bewerberprozess oder um die Zeit, wie lange es von der Personalbedarfsmeldung bis zur Besetzung der Stelle dauert? Durch die KPIs lässt sich dies schnell und einfach herausfinden.

 

Mithilfe geeigneter KPIs lassen sich zudem Prozesse etablieren, um die Zielgruppe besser kennenzulernen:


  • Wie viele weibliche oder männliche Kandidaten haben sich auf eine Stelle beworben?

  • Spiegelt das Bewerbungsverfahren den späteren Arbeitsplatz gut wider?

  • Sind die Bewerber mit dem Recruiting-Vorgang zufrieden und wenn ja, wie sehr?


Alle Zahlen können am Ende miteinander kombiniert werden, um einen aussagekräftigen Gesamteindruck zu ergeben.


🤔 Welche Recruiting-Kennzahlen gibt es?


Es gibt einige Kennzahlen, mit welchen du arbeiten kannst, um deine Prozesse oder dein Unternehmen zu optimieren. Es kommt immer darauf an, was du wissen willst und worauf dein Fokus liegt. Die gängigsten KPIs werden im Folgende aufgelistet. Ausserdem wird auch kurz erklärt, welche Schlüsse du am Ende daraus ziehen kannst.

Recruiting-KPI

Definition

​Time-to-Interview

Hierbei geht es um die Zeit, die von der Ausschreibung einer Stelle bis zum ersten Kennenlerngespräch vergeht.

Time-to-Hire / Time-to-Fill

Dabei handelt es sich um die Zeit, die von der Stellenausschreibung bis zur endgültigen Besetzung der Stelle vergeht.

Cost-per-Hire

Hierbei handelt es sich um alle Kosten, die bei einer Stellenbesetzung anfallen.

Absagequote

Diese Quote zeigt an, welchen Bewerbern sofort nach Eingang der Bewerbung abgesagt worden ist.

Channel-Effectiveness

Hierbei kannst du herausfinden, welcher Recruiting-Kanal am besten funktioniert.

Quality-of-Hire

Dabei wird angezeigt, wie gut neue Talente zur ausgeschriebenen Stelle passen.

Candidate-Satisfaction

Damit kannst du herausfinden, wie zufreiden die Bewerber mit dem Bewerbungsprozess sind oder waren.

Frühfluktuation

Die Rate zeigt dir an, wie viele Bewerber das Unternehmen während der Onboardingphase verlassen haben.

Cost-of-Vacancy

Damit weisst du, wie viel eine unbesetzte Stelle kostet.

Offer-Rate

Dabei geht es um das Verhältnis der ausgesprochenen Stellen im Verhältnis zu potenziellen Bewerbern.

Offer-Acceptance-Rate

Hierbei weisst du, wie hoch der prozentuale Anteil der Bewerber ist, die eine Stelle annehmen.

Hiring-Manager-Satisfaction

Hierbei geht es um die Recruiter selbst und wie zufrieden diese mit dem Recruiting-Prozess sind.

Willst du mehr aus deinen Jobs herausholen und effizienter arbeiten? Melde dich für ein kostenloses Beratungsgespräch bei uns 😉


7 views0 comments

Recent Posts

See All